Bundesweite Fortbildungen zur Klimabildung

Im Netzwerk der 16 BildungszentrenKlimaschutz werden in allen Bundesländern Fortbildungen zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz für andere außerschulische Bildungszentren und Multiplikatoren angeboten, um die Anzahl der pädagogischen Einheiten im Bereich Klimabildung zu erhöhen.

Kommende Termine:

Termin: Donnerstag 9.11. und Freitag 10.11.2017,
Donnerstag, 9.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Thema: Planspiele in der Umweltbildung
Ort: 
Pullach, Bayern
Beschreibung: In dieser 2-tägigen Fortbildung wird die Methode Planspiel exemplarisch zum Thema „Vielfalt in Natur und Kultur“ erlebt und auf ihre Lernpotentiale in der Umweltbildung und Jugendarbeit reflektiert. Spezifische Planspiele und interaktive Teamübungen bieten aktivierende Lernumgebungen, um für komplexe Themen nachhaltige Lösungsansätze zu erarbeiten.
Eine angemessene Spiel- und Reflexionssteuerung vertieft und festigt die Lernprozesse. In der Nachbereitung (Debrief) werden die Erfahrungen besprochen und verankert. Im Transfer wird die Bedeutung der Erkenntnisse für die eigene Lebenswelt mit entsprechenden Fragestellungen vertieft.
Tipps zur Anleitung und Konzeption eigener Planspiele runden die Fortbildung ab.
Kosten:
175€
Anmeldung:
Burg Schwaneck

Termin: Samstag, 11.11.2017, 14.30-16.30 Uhr
Thema: Naturschutzorganisationen in Berlin
Ort:
Berlin
Beschreibung:
Das ClubE-Event „Klima!aktiv“! am 11. November am Heldenmarkt Berlin bietet die Möglichkeit, verschiedene aktive Klimaschutz-Organisationen in Berlin kennenzulernen. Hier erfährt man außerdem, für welche Themen sie sich stark machen und wie du möglicherweise selbst aktiv werden kannst – mit großem und kleinem Zeitbudget. Bei einer Anmeldung ist der Eintritt zum Heldenmarkt frei.
Anmeldung: Simone Kleeberger; club-e@berliner-e-agentur.de; 030/293330-28; Begrenzte Plätze

Termin:
Freitag, 17.11.2017, 9.30-16.30 Uhr
Thema: Energie erleben im Kindergarten
Ort:
Leverkusen, NRW
Beschreibung:
Die Fortbildung ermöglicht den Teilnehmenden das Thema „Energie erleben“ in den Kindergartenalltag zu integrieren. Es werden Tipps und Anregungen gegeben, wie das Thema Energie schon Kindergartenkindern spannend, kindgerecht und abwechslungsreich vermittelt werden kann. Grundlage der Fortbildung ist das Handbuch „Ein Königreich für die Zukunft – Energie erleben durch das Kindergartenjahr“, das alle Teilnehmenden erhalten.
Kosten:
kostenfrei durch finanzielle Förderung der Energieagentur NRW
Anmeldung:
www.naturgut-ophoven.de

Termin: 21.11.2017, 18:00-19:30 Uhr und 22.11.2017, 09:00-16:30 Uhr
Thema: Natürlich bunt & nachhaltig - Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung – ANU Bundestagung
Ort: Burkardushaus, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg
Beschreibung: Viele Kolleg*innen arbeiten mit Geflüchteten. Mit dieser bundesweiten Tagung möchte die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU) durch gute Beispiele aus der Praxis zeigen, wie außerschulische Umweltbildung zu einer gelingenden Integration beitragen kann und den Austausch untereinander ermöglichen. Darüber hinaus wird ein Ausblick in die Zukunft für Projekte und Angebote der Bildung für nachhaltige Entwicklung für Menschen mit Fluchterfahrung und Migrationshintergrund unternommen.
Kosten: 60 €
Anmeldung: Peter Gehring, Schullandheim Thüringer Hütte
T: 09779 85800-77
E: tagung@anu.de
http://www.thueringerhuette.rhoeniversum.de/anu

Termin: Mittwoch, 17.01.2018, 8.30-15:00 Uhr
Thema: Statustreffen 16 BildungszentrenKlimaschutz
Ort: Leverkusen, NRW
Beschreibung: Das Statustreffen ist eines von drei Projektmeetings, an denen sich die Leitungen der Zentren bzw. langfristige Mitarbeiter zum Informationsaustausch treffen, grundlegende Fragen/Regelungen des Projektes besprechen, um eine gemeinsame Weiterentwicklung als Netzwerk BildungszentrenKlimaschutz zu gewährleisten, auch über die Projektlaufzeit hinaus.
Anmeldung: intern

Termin: ab 25.03.2018 (36 Termine)
Thema: Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung
Ort: Pullach, Bayern
Beschreibung: Bildung für nachhaltige Entwicklung als Beitrag zum Wandel in eine zukunftsfähige nachhaltige Gesellschaft ist eine Querschnittsaufgabe, die ein breites Kompetenzprofil erfordert. Vernetztes Denken, Methodenvielfalt, Projektorientierung, zielgruppen- und milieuspezifische Ansprache werden in der Umweltbildung und Bildungsarbeit zur Nachhaltigkeit immer häufiger verlangt. In Schnittstellen wie z.B. Regionalentwicklung und Bildungslandschaften oder Netzwerken von Schulen und außerschulischen Partnern ist das in dieser Weiterbildung erworbene Profil gefragt.
Anmeldung: Burg Schwaneck

 

Vergangene Termine:

Termin: Samstag, 28.10.2017, 15.00 Uhr
Thema: Filmpremiere zum Klimawandel im Wattenmeer
Ort:
Multimar Wattforum, Schleswig-Holstein
Beschreibung:
Das NaturfilmCamp geht in die zweite Runde. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres wird die einwöchige Veranstaltung in Kooperation mit dem internationalen Naturfilmfestival GREEN SCREEN erneut stattfinden. Mit dabei sind 16 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein zwischen 14 und 17 Jahren, die mit Unterstützung eines professionellen Filmteams im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum und der Nationalparkregion vier Naturfilme produzieren, diesmal zum Thema Klimawandel im Wattenmeer.
Kosten:
kostenfrei

Termin: Mittwoch, 18.10.2017, 15.30-17.30 Uhr
Thema: Klimabildung in der Grundschule
Ort:
Leverkusen, NRW
Beschreibung:
In dieser Fortbildung werden die Möglichkeiten erläutert, wie in der Grundschule den Kindern das Thema Klimawandel/Klimaschutz veranschaulicht werden kann. Zunächst werden Informationen über den derzeitigen Wissensstand zum Klimawandel gegeben. Danach gibt es einen Ausstellungsrundgang durch das Kinder- und Jugendmuseum mit seinem Ausstellungsteil „EnergieStadt unterwegs – Die Suche nach dem KlimaGlück“ und Unterrichtseinheiten werden vorgestellt.
Kosten:
kostenfrei
Anmeldung:
www.naturgut-ophoven.de

Termin: Oktober 2017 - März 2018
Thema: Klimaanpassung vermitteln.
Weiterbildung um richtig über den Klimawandel zu informieren und Akzeptanz für Anpassungsmaßnahmen fördern
Ort: Berlin und Brandenburg
Beschreibung: Die ANU Brandenburg e.V. bietet in Kooperation mit der HNE Eberswalde eine berufsbegleitende Weiterbildung für Akteur*innen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Dabei lernen Sie das strukturierte Erarbeiten eines BNE-Angebots im Themenfeld „Klimaanpassung“ sowie Grundlagen zum Management und zur Finanzierung von Bildungsprojekten.
Kosten: Gesamte Weiterbildung (Module 1–6): 725€ /685€ ermäßigt, Module 2 und 3: 270€ /240 € ermäßigt, Modul 5: 150 € /130 € ermäßigt
Anmeldung und Infos

Termin: 21.09.2017, ab 19.30 Uhr
Thema: Der Klimawandel und das Wattenmeer. Vorträge, Sonderausstellung und Bildungsprojekte im Multimar Wattforum
Ort: Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Beschreibung: Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Prof. Dr. Karsten Reise, langjähriger Leiter der Wattenmeerstation Sylt des Alfred-Wegener-Instituts, hält einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. Die Veranstaltung beginnt vor dem Großaquarium mit einem Vorwort von Multimar-Leiter Gerd Meurs-Scher und dauert rund 45 Minuten. Der Eintritt ist kostenfrei.
Im Anschluss an den Vortrag wird die gleichnamige Sonderausstellung im Multimar Wattforum eröffnet. Großformatige Luftbilder des amerikanischen Fotokünstlers Alex S. MacLean zeigen in beeindruckender Weise die deutsche Nordseeküste, ihre natürlichen Entwicklungen und die Folgen menschlicher Eingriffe. Die Wanderausstellung vereint den Blick des Künstlers mit der Analyse von Wissenschaftlern und bietet Denkanstöße für den Umgang mit dem stetigen Anstieg des Meeresspiegels in den Küstenregionen. Mehr Informationen

Termin: Sonntag, 17.09.2017, 11.00-17.00 Uhr
Thema: Aktionstag Klima
Ort:
Angermünde, Brandenburg
Beschreibung: 
Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin veranstaltet zusammen mit dem Hauptinformationszentrum „Blumberger Mühle“ einen „Klimatag“. Anlass ist insbesondere das im Juli gestartete ZENAPA-Projekt des Biosphärenreservates.
Die Besucher erhalten die Gelegenheit verschiedene Entwicklungen rund um das Thema Klimaschutz, Energieeffizienz und CO2-neutrale Produkte zu testen. Ziel ist es Möglichkeiten zu veranschaulichen, wie sich einem emissionsarmen Leben und Wirtschaften angenähert werden kann sowie für Aspekte des Klimaschutzes zu sensibilisieren. Außerdem soll eine Plattform geboten werden eigene Ideen und Vorstellungen zum Thema Klimaschutz im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin auszutauschen.
Kosten: kostenfrei
Anmeldung:
keine Anmeldung nötig
Mehr Informationen

Termin: Freitag, 07.07.2017, 9.00-13.00 Uhr
Thema: Rund um den Klimawandel

Ort: Leverkusen, NRW
Beschreibung: Was bedeutet der Klimawandel und wie kann ich mich aktiv am Klimaschutz beteiligen? Um das Thema Klimawandel zielgruppengerecht mit Kindern vom Kindergartenalter bis zur Sekundarstufe II zu behandeln , werden viele verschiedene Praxisbeispiele aus dem Projekt „Klimabildung +“ gegeben und Aktionen ausprobiert.
Kosten: 10 Euro
Anmeldung: www.naturgut-ophoven.de

Termin: Montag, 03.07.2017, 08:30-15:00 Uhr
Thema: Qualifizierung Klimabildung
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Zweite Fortbildung für die Klimabildungsreferentinnen und -referenten der Netzwerk-Zentren

Termin: Mittwoch, 21.06.2017, 08:30-15:00 Uhr
Thema: Qualifizierung Klimabildung
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Erste Fortbildung für die Klimabildungsreferentinnen und -referenten der Netzwerk-Zentren

Termin: Donnerstag und Freitag, 18. & 19.05.2017
Thema: Auftakttagung des Projekts BildungKlima-plus
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Erstes Treffen der 16 BildungszentrenKlimaschutz