Fortbildungen, Vorträge & Tagungen zur Klimabildung

Im Netzwerk der 16 BildungszentrenKlimaschutz werden in allen Bundesländern Fortbildungen, Vorträge & Tagungen zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz für andere außerschulische Bildungszentren und Multiplikatoren angeboten. Ziel ist es, die Anzahl der pädagogischen Einheiten in der Bildung für Klimaschutz zu erhöhen und weiterzuentwickeln.

Lassen Sie sich inspirieren.

Kommende Termine


„Klimaschutz in Schule und Kommune. Städte und Gemeinden als Lernorte für praxisnahen Unterricht“ - Einladung zu drei bundesweiten Fachtagungen der ANU

Termine: 21.03.19 in Dortmund, Reinoldinum, Programm und zur Anmeldung
26.03.19 in Hannover, Freizeitheim Vahrenwald, Programm und Anmeldung
09.04.19 in Frankfurt/M., Ka Eins im Ökohaus, Anmeldung
Beschreibung: Wie können die Felder kommunaler Klimaschutz und schulische Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich zusammenarbeiten? Wie kann das Interesse junger Menschen an Klimaschutz und dabei auch an kommunalen Klimaschutzstrategien geweckt werden? Zum Abschluss des seit 2016 stattfindenden Modellprojektes „LeKoKli – Lernfeld Kommune für Klimaschutz“ werden die Erfahrungen aus Recherchen, Werkstätten sowie Fortbildungen vorgestellt. Gemeinsam wird diskutiert, welche Ideen überzeugen und sich übertragen und verstetigen lassen. Die drei Fachtagungen haben ähnliche Inhalte und setzen dabei regionale Schwerpunkte. Tagungsverpflegung ist kostenlos. Schülerinnen und Schüler können einen Reisekostenzuschuss beantragen.
Weitere Infos: auf dem „Save the Date“-Flyer, der „LeKoKli“-Homepage oder direkt bei der ANU, Tel. 069-977 833 90, E-Mail: lekokli@anu.de.


EnergieAgentur.NRW
Klimaschutz in Schulen und Kitas - Erfahrungsaustausch für Multiplikatoren

Termin:
10.04.2019, 09:00 – 16:30 Uhr
Ort: Haus Witten, Ruhrstr. 86, 58452 Witten
Beschreibung: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiewende werden immer mehr in den Alltag von Schulen und Kitas einbezogen. Gleichzeitig haben kommunale und kirchliche Träger den Auftrag, zur Umsetzung von Klimaschutzkonzepten Lehrer und Erzieher bei ihren Klimaschutzprojekten zu unterstützen. Ziel ist daher, Energie- und Klimaschutzprojekte an Schulen und Kitas zum festen Bestandteil der Klimaschutzarbeit in Städten, Gemeinden Landkreisen oder Kirchenverbänden zu machen. Mit der Veranstaltung „Klimaschutz in Schulen und Kitas“ möchte die EnergieAgentur.NRW denjenigen einen Erfahrungsaustausch ermöglichen, die als Mitarbeiter von Städten und Gemeinden, Kreisen oder kirchlichen Institutionen oder Organisationen für die Klimaschutzprojekte zuständig sind.
Weitere Infos und Anmeldung: hier. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


Fortbildung für Pädagogen „Lernen von und in der Natur“

Termin: 17.05.2019, 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Auwaldstation Leipzig, Schlossweg 11, 04159 Leipzig
Beschreibung: Infos folgen in Kürze


Klimahaus Bremerhaven 8° Ost feiert seinen zehnten Geburtstag

Termin: 27.06.2019, 09:00 – 17:00 Uhr
Ort: Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
Beschreibung: „From Copenhagen to Katowice and beyond – 10 years of climate policy and the impact for future generations” - unter diesem Motto veranstaltet das Klimahaus zum 10-jährigen Jubiläum ein internationales Symposium. Gemeinsam mit internationalen Experten werden die Auswirkungen des Klimawandels sowie die Entwicklung der Klimapolitik über die vergangenen 10 Jahre rekapituliert und ein Ausblick auf den Stand der Umsetzung des Paris-Abkommens gegeben. Namhafte Vertreter der Bundesregierung und der EU sowie aus Nichtregierungsorganisationen, die an den Weltklimakonferenzen beteiligt sind, werden teilnehmen. Darüber hinaus berichten Klimazeugen aus Hotspotregionen Afrikas und des Südpazifiks sowie renommierte Klimaforscher über die schon jetzt spürbaren Auswirkungen der Erderwärmung.
Weitere Informationen und Anmeldung: hier (Flyer) und hier (Homepage).




Vergangene Termine

Webinar des Umweltbundesamtes -
Neue Erkenntnisse aus dem IPCC-Sonderbericht 1,5 °C Globale Erwärmung

Termin: 05.04.2019 10:00 - 12:00 Uhr
Ort: Online
Beschreibung: Das Umweltbundesamt bietet für Multiplikatoren ein Webinar zu politikrelevanten Inhalten des Sonderberichts an. Es richtet sich an Akteure aus Bildungs- und Kultureinrichtungen, NGOs , Vereinen, Initiativen und Verbänden der Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die in der Kommunikation mit der Öffentlichkeit und Bewusstseinsbildung zur Klima- und Umweltpolitik tätig sind.
Das Umweltbundesamt wird in dem Web-Seminar wichtige Botschaften des Berichtes im klima- und umweltpolitischen Kontext darstellen und für die Information der Öffentlichkeit aufbereiten. Das Webinar zielt darauf ab, die Akteure der Umweltbildung und -kommunikation darin zu unterstützen, die Öffentlichkeit mit den Berichtsinhalten vertraut zu machen und Bewusstsein für deren Bedeutung zu erzeugen.
Weitere Infos und Anmeldung: hier (Anmeldung bis zum 20.03.2019)

8. Bildungsforum im Klimahaus Bremerhaven
bildung.digital.nachhaltig - Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Spannungsfeld digitaler Herausforderungen

Termin: 19.03.2018
Ort: Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
Beschreibung: BigData, Bildung 4.0, Digitalpakt, Digitale Spaltung, Datenschutz: Die Begriffswelt der sogenannten Digitalisierung durchdringt die Bildungswelten allerorten und stellt sie vor neue Herausforderungen. Getrieben vom technologischen Erneuerungsdruck werden Lernsettings, Methoden und Materialien mit großer Geschwindigkeit „digitalisiert“. Die Fragen nach der didaktischen Passung, dem pädagogischen Mehrwert sowie den sozialen, kulturellen und ökologischen Auswirkungen einer digitalen Durchdringung der Gesellschaft werden dabei oftmals einer sogenannten „zeitgemäßen“ Bildung untergeordnet. Es gilt daher Chancen und Risiken dieser Entwicklung zu untersuchen, um Gelingensbedingungen für eine zukunftsfähige Bildung zu definieren.

Ziel des 8. Bildungsforums im Klimahaus Bremerhaven ist es, die Leitprinzipien digitale Suffizienz, konsequenter Datenschutz sowie Gemeinwohl- und Umweltorientierung einer digitalen Bildung für nachhaltige Entwicklung zu diskutieren und neue Zugänge zu einer Umsetzung aufzuzeigen.
Weitere Informationen und Anmeldung: hier

Ausstellung Glänzende Aussichten

Termin: 06.03 - 26.03.2019, täglich von 08:00 - 18:00 Uhr
Ort: Rathausgalerie, 2. Etage, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
Beschreibung: In der Ausstellung “Glänzende Aussichten” von Misereor eröffnen 99 Karikaturen zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit dem Betrachtenden einen überraschend anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Auf witzige, verblüffende und manchmal auch erschreckende Weise regen sie zum Nachdenken an über die Abgründe unseres individuellen Verhaltens, aber auch über die großen weltpolitischen Zusammenhänge.
Das Heft mit den ausgestellten Karikaturen zu Klimathemen kann bei Misereor für 5€ erworben werden.
Weiter Infos
und Anmeldung von Gruppen: bei Lidia Perico (bne@charlottenburg-wilmersdorf.de).
Mehr Infos zur Ausstellung, Ausleihe und Bestellung  finden Sie hier.

Mind The Gap – Die Diskrepanz zwischen Wissen und Handeln in der sozialökologischen Transformation

Termin: 31.01.2019, 09:30 bis 18:00 Uhr
Ort:
Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60D, 22175 Hamburg
Beschreibung:
Können wir unseren Alltag heutzutage noch ohne Widersprüche leben und völlig konform nach den eigenen Prinzipien entscheiden und handeln? Nahezu utopisch erscheint diese Vorstellung angesichts der Komplexität der Welt auf der einen Seite und unseren Handlungsoptionen sowie der Erfüllung der eigenen Bedürfnisse auf der anderen Seite. Die gemeinsame Analyse und Reflexionsarbeit sowie Visions- und Strategieentwicklung steht im Vordergrund. Es werden unterschiedliche Lernebenen integriert und mit Theater-Elementen, haptischen und emotionalen Methoden gearbeitet, um psychologische, soziologische und persönliche Fragestellungen in Bezug auf den Mind Behaviour Gap zu behandeln.
Weitere Infos:
hier

BarCamp kommunaler Klimaschutz. Viele Köpfe – zwei Tage – ein Ziel

Termin: 30.01.2019, 16:00 bis 20:00 Uhr und 31.01.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort:
Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin
Beschreibung:
Sie als Klimaschutzaktive tragen frischen Wind und innovative Ideen in die Kommunen. Welche das sind, wie Sie dabei vorgehen und wo es hakt – darüber wissen Sie selbst am besten Bescheid! Wir schaffen den Rahmen für gemeinsames Lernen und den Austausch mit anderen kommunalen Akteurinnen und Akteuren abseits vom Alltagsgeschäft – auf dem 1. BarCamp zum kommunalen Klimaschutz!
Weitere Infos und Anmeldung:
hier und auf dem Veranstaltungs-Flyer

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz: Informationsveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern

Termin: 23.01.2019, 09:00 bis 16:30 Uhr
Ort:
Rathaus Stralsund, Ratssaal, Alter Markt 10, 18408 Stralsund
Beschreibung:
10 Jahre Kommunalrichtlinie - wie geht es ab 2019 weiter? Mit der Infoveranstaltung für Mecklenburg-Vorpommern werden Sie auf den neuesten Stand gebracht. Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz und nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragstellerinnen und Antragstellern ins Gespräch zu kommen.
Weitere Infos und Anmeldung:
hier

SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz - Informationsveranstaltung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

Termin: 17.01.2019, 10:00 bis 15:30 Uhr
Ort:
Stadtverwaltung Naumburg (Rathaus), Markt 1, 06618 Naumburg (Saale)
Beschreibung:
10 Jahre Kommunalrichtlinie - wie geht es ab 2019 weiter? Mit der Infoveranstaltung für Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen werden Sie auf den neuesten Stand gebracht. Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz, die die Länder Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen und die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) für Kommunen, kommunale Unternehmen und lokale Einrichtungen anbieten und nutzen Sie die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragstellerinnen und Antragstellern ins Gespräch zu kommen.
Weitere Infos und Anmeldung:
hier und auf dem Veranstaltungs-Flyer

Diskussion nach der Klimakonferenz (COP 24) in Polen:
Was müssen Deutschland und Hamburg jetzt tun?

Termin: 14.01.2019, 19:00 Uhr
Ort:
Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4, 20459 Hamburg
Beschreibung: Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Konferenz am 14. Januar 2019 die Folgen der Klimakonferenz in Polen. Welche Folgen haben die Vereinbarungen des COP 24 in Polen? Reichen Sie aus, um den Klimawandel wirksam zu begrenzen? Was muss die Bundesrepublik jetzt politisch tun? Und: Was sind die Folgen für die Stadtpolitik in Hamburg?
Weitere Infos:
hier

Junge Forscherinnen und Forscher für den Klimaschutz gesucht!
WWF vergibt 20 Stipendienplätze. Jetzt bewerben bei der Schülerakademie 2°Campus!

Termin: Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien 2019
Ort: zumeist in Berlin bzw. in den Städten der jeweiligen Partneruniversitäten (s.u.)
Beschreibung: Der WWF Deutschland und HEINZ-GLAS rufen zur Schülerakademie 2°Campus auf! Das einzigartige Stipendienprogramm verbindet aktuelle Forschung mit Klimaschutz und bietet jungen Menschen die Gelegenheit, gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für eine klimafreundliche Zukunft zu forschen. Wie senken wir die Treibhausgase und bremsen den Klimawandel? 2°Campus liefert konkrete Antworten.
Anmeldung: Wir suchen für das Jahr 2019 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren, die Spaß am Forschen haben und sich mit ihren Talenten für den Klimaschutz einsetzen möchten! Die Bewerbungsfrist läuft bis 03. Dezember 2018. Die Teilnahme ist (bis auf die Anreise) kostenfrei.
Ausführliche Infos : www.2-grad-campus.de
Weitere Förderer des 2°Campus: Hans Hermann Voss-Stiftung, Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V.
Partneruniversitäten des 2°Campus: Bergische Universität Wuppertal, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Studientagung ANU Rheinland-Pfalz

Termin: 14.12.2018
Ort: Mainz, genauer Ort folgt
Beschreibung: Die ANU Rheinland-Pfalz lädt zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) in Mainz ein. Die Jahrestagung wird in Kooperation mit dem MUEEF, dem Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen in Trippstadt und dem Pädagogischen Landesinstitut in Bad Kreuznach durchgeführt.
Die Tagung wird untersuchen, ob die pädagogischen Beiträge zum Klimawandel dem Anspruch einer Bildung für nachhaltige Entwicklung entsprechen. Frau Professorin Dr. Heike Molitor, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, hat bereits ihre Mitarbeit zugesagt. Auch das Projekt der 16BildungszentrenKlimaschutz wird unter dem Gesichtspunkt "Bildung für nachhaltige Entwicklung" vorgestellt.

Weitere Infos folgen

Praxisworkshop Klimabildung für Multiplikatoren

Termin: 10.12.2018, 13:00-16:00
Ort: Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V., Teufelsseechaussee 22, 14193 Berlin
Beschreibung: Im Rahmen des Netzwerkprojektes 16 Bildungszentren Klimaschutz wurden Materialien entwickelt, die das Ökowerk gerne mit anderen Multiplikatoren teilen möchte. Neben Infos zum derzeitigen Stand der Klimaforschung werden aktuelle Methoden vorgestellt, mit denen das Thema „ Klimawandel, Klimaschutz oder Anpassung an den Klimawandel“  in bestehende Veranstaltungen aus dem Bereich der Umweltbildung auch im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung integriert werden kann. Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der nationalen Klimaschutz-Initiative.
Anmeldung: bis zum 3.12. unter (030) 30 00 05-0 oder info@oekowerk.de. Fortbildungsveranstaltung ohne Beitrag

ANU-Bundestagung : Bildung für Klimaschutz - Theorie und Praxis in der Realität

Termin: 03. - 04.12.2018
Ort: NaturGut Ophoven, Talstraße 4 und Aula des Berufskollegs, Stauffenbergstraße 21, 51379 Leverkusen (Das Berufskolleg ist 6 min zu Fuß vom Bahnhof Opladen entfernt, vom Berufskolleg aus sind es noch 4 min zu Fuß zum NaturGut Ophoven)
Beschreibung: Die Tagung richtet sich an Akteure der (außer-)schulischen Bildung, die (noch) mehr Angebote für Klimaschutz in ihr Bildungsprogramm integrieren und Klimaschutz erlebbar machen wollen, sowie an Akteure und Interessierte aus Politik und Verwaltung.
Interessante Vorträge wie „Warum die Debatte über Klimaschutz eine neue Orientierung braucht” und neueste Erkenntnisse aus der Umweltpsychologie für aktives Handeln gegen die Klimaerhitzung geben spannende Impulse zur Klimabildung. Zudem werden Ergebnisse der bundesweiten Netzwerkarbeit von den 16 BildungszentrenKlimaschutz, aus allen Bundesländern präsentiert. Für das praktische Erleben von Klimabildung steht die Erkundung des KlimaErlebnisParks und der Ausstellung KlimaGlück auf dem Gelände des NaturGut Ophoven auf dem Programm. Des Weiteren werden verschiedene Workshops angeboten, z.B. über Integration vorhandener pädagogischer Angebote mit Elementen der Klimabildung, über die Weiterentwicklung von Lernorten in Richtung Klimaneutralität und über die Chancen und Potentiale von Klimabildung outdoor.
Weitere Informationen erhalten Sie hier oder bei Christoph Hoppe (02171 73499-48).
Kosten: 25 Euro (Gebühr schließt Tagungsgetränke und einen Mittagsimbiss ein).
Anmeldung: bitte per Mail an christoph.hoppe@naturgut-ophoven.de

Mehr Bildung für Klimaschutz – Fortbildung im Naturerbe Zentrum Rügen

Termin: 28.11.2018, 9-13 Uhr
Ort: Naturerbe Zentrum Rügen, Forsthaus Prora 1, 18609 Ostseebad Binz/Ortsteil Prora
Beschreibung: Die seit dem Start des Projekts BildungKlima-plus gemachten Erfahrungen möchten wir, das Umweltbildungs-Team, als Anlass nehmen, Sie als interessierte Einzelpersonen oder Bildungseinrichtungen, zu einem Erfahrungsaustausch, Netzwerktreffen und Workshop in das Naturerbe Zentrum Rügen einzuladen. Im Rahmen eines vierstündigen Treffens wollen wir gemeinsam diskutieren, welche Themen und Anlässe sich besonders eignen, um in Bildungsveranstaltungen Bezüge zum Klimaschutz und zur Klimagerechtigkeit herzustellen und mit welchen Methoden eine pädagogische Umsetzung am besten gelingen kann. Wie kann die eigene Einrichtung praktischen Klimaschutz authentisch vorleben? Praxisbeispiele sollen vorgestellt und verschiedene Methoden und Ansätze diskutiert und „angetestet“ werden können.
Kosten: keine
Anmeldung: bis zum 25.11.2018 unter 038393/66 22 55 oder per E-Mail an umweltbildung@nezr.de.

Fortbildung "Gemeinsam aktiv für den Klimaschutz"
Neue Methoden der Klimaschutzbildung

Termin: 27.11.2018, 09.30 Uhr - 17.00 Uhr und 28.11.2018, 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Ort: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, (Bayern)
Beschreibung: Ein zukunftsfähiges Klima braucht transformatives Denken, neue hoffnungsvolle Geschichten und engagierte Pioniere auf allen Ebenen. Es braucht nachahmenswerte Bildungsprojekte und attraktive Methoden für junge Menschen. Und es braucht eine gesellschaftspolitische Verankerung der Klimabildung für Kinder, Jugendliche und Multiplikator_innen.

Um diese Aspekte zu konkretisieren und gemeinsam zu diskutieren und weiterzuentwickeln, möchten wir alle Interessierten einladen, an der großen Kooperations-Tagung „Gemeinsam aktiv für den Klimaschutz - neue Methoden der Klimabildung“ am Dienstag und Mittwoch 27. und 28. November 2018 auf Burg Schwaneck teilzunehmen.

Die Tagung ist eine Kooperation des Naturerlebniszentrums Burg Schwaneck des KJR München-Land und der 29++ Klima.Energie.Initiative des Landkreises München mit der ANU Bayern e.V., der bundesweiten Initiative „16 Bildungszentren Klimaschutz“ und dem pädagogischen Institut der Stadt München.

Kosten: 160,00 € (40% Rabatt für Ehrenamtliche und für Studierende)
Weitere Infos: Fortbildungsübersicht und Programmflyer
Zur Anmeldung: hier oder per Mail an bildungszentrum@burgschwaneck.de.

Mehr Bildung für Klimaschutz – Fortbildung in der Blumberger Mühle

Termin:
09.11.2018
Ort: NABU Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle
Beschreibung: Die Blumberger Mühle ist seit Mai 2017 Teil des Netzwerkes „BildungKlima-plus“ und hat sich gemeinsam mit den 15 Projektpartnern auf den Weg gemacht, mehr Lernmethoden zu Klimawandel und Klimaschutz in seine Bildungsprogramme zu integrieren – aber auch als Einrichtung oder bei Veranstaltungen klimafreundlicher zu werden, um als Vorbild zu agieren. Als Vertreterin für Brandenburg ist die Blumberger Mühle neuerdings auch Verleihstation für einen „BaukastenKlimaschutz“, der verschiedene Materialien und Spiele samt Anleitungen enthält. Am 9. November findet hierzu ein Multiplikatoren-Workshop statt, der Pädagoginnen und Pädagogen sowie Interessierten als Fortbildung und Netzwerktreffen dienen soll.
Anmeldung: auf www.blumberger-muehle.de. Kontakt: Evelyn.Faust@NABU.de, Blumberger Mühle, Tel. 03331 – 2604-20.

Ideen für mehr Klimabildung an außerschulischen Lernorten

Termin: 07.11.2018, 14:00-17:00
Ort: Multimar Wattforum, Dithmarscher Str. 6a, 25832 Tönning
Beschreibung: Anhand verschiedener Materialien, Methoden und Best-Practice-Bespielen entwickeln wir
Ideen, um Ansätze der Klimabildung auch in die eigene Einrichtung stärker zu integrieren -
unterschiedliche Zielgruppen und themenspezifische Besonderheiten stets im Blick. Als
Praxisbeispiele werden das Projekt BildungKlimaPlus sowie das Klimabündnis Nordfriesland
vorgestellt. Dabei werden auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie man Klimaschutzakteure in der
Region vernetzen und als Organisation Klimaschutz ganz konkret vorleben kann.
Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der nationalen Klimaschutz-Initiative.

Anmeldung: bis zum 30.10.18 unter elisabeth.vonmeltzer@lkn.landsh.de
Ein Teilnahmebetrag wird nicht erhoben.

Wer schützt das Klima wenn nicht wir?
Fortbildung zur Bildung für Klimaschutz an außerschulischen Lernorten

Termin: 19. Oktober, 10:30 - 16:30 Uhr
Ort: Ökostation Freiburg
Beschreibung: Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits heute weltweit spürbar. Das Seminar zeigt wie wir mit spannenden Bildungsangeboten Kindern und Jugendlichen neue Ideen mitgeben können nachhaltig zu denken, zu entscheiden und zu handeln. Inhalte: Vorstellung von Materialien, Methoden und Bildungsmodulen, die in bestehende Angebote eingebaut werden können, wie z.B. Weltverteilungsspiel mit Fokus auf Klima und Energie. Ein weiteres Thema ist die kollegiale Beratung untereinander. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Miterarbeiter von außerschulischen Bildungs- und Umwelteinrichtungen.
Leitung: Cordula Heusler, Ökostation; Referenten: Rolf Behringer, Felix Hollerbach, Cordula Heusler
In Kooperation mit Solare Zukunf e.V und fesa e.V.
Kosten: 17,- Euro (die Teilnahmegebühr beinhaltet ein kleines Mittagsvesper und Getränk)
Anmeldung:  hier

Multiplikatoren-Workshop: Ideen und Tipps für mehr Bildung zum Klimaschutz

Termin: 16.10.2018 von 09:30 bis 11:30 Uhr
Ort: Biosphären-VHS St. Ingbert, Kohlenstraße 13, 66386 St.Ingbert, Raum 03 - EDV
Beschreibung: Der Klimawandel ist eines der großen globalen Probleme unserer Zeit, welches nur gemeinsam gelöst werden kann. Die außerschulische Klimabildung nimmt dabei eine tragende Rolle ein. Die Biosphären-VHS St. Ingbert lädt daher Mitarbeiter/innen von Freiwilligen Ganztagsschulen (FGDS) und alle interessierten außerschulischen Bildungseinrichtungen ein, um sich mit interessanten Methoden, sowie verschiedenen Materialien und neuen Unterrichtsmodulen der Klimabildung auseinanderzusetzen. Auch der im Rahmen des Projektes 16BildungszentenKlimaschutz entwickelte BaukastenKlimaschutz wird näher beleuchtet und ausprobiert. Darüber hinaus werden praktische Tipps des Klimaschutzes vorgestellt und diskutiert. Gemeinsam sollen so Ideen entwickelt werden, wie Klimabildung in die eigene Arbeit integriert werden kann.
Kosten: Der Workshop ist kostenfrei.
Anmeldung: bitte bis zum 11.10.2018 unter 06894-13-726 oder per Mail an froschy@st-ingbert.de.

Fortbildungsreihe Einfach ganz ANDERS – Werde Weltbürger*in!

Termine

Herbst 2018:
1. WE: 21. – 23. September 2018 in Leichlingen
2. WE: 05. – 07. Oktober 2018 in Lüdenscheid
3. WE: 26. – 28. Oktober 2018 in Werl
Beschreibung: Wir suchen Dich als Multiplikator*in für unsere Bildungsangebote zu
„Klima & Flucht“ und „Gesellschaft gestalten“
Anmeldung
Kontakt und Fragen an
maike.bannick@bundjugend-nrw.de, 02921/3193295 oder
helene.westkemper@eine-welt-netz-nrw.de, 0251/28466925

Praxis-Workshop: Klimabildung

Termin: 26.09.2018, 14:00-17:00
Ort: Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg, Treffpunkt: Kinderforscherwerkstatt
Beschreibung: Gut Karlshöhe ist seit 1 Jahr Teil des bundesweiten Netzwerkes 16 Bildungszentren Klimaschutz. Wir laden interessierte Bildungseinrichtungen ein zum Erfahrungsaustausch und möchten zum Mitmachen motivieren.
Welche Themen und Anlässe eignen sich besonders, um in Bildungsveranstaltungen Bezüge zum Klimaschutz und zu Klimagerechtigkeit herzustellen und mit welchen Methoden gelingt die pädagogische Umsetzung am besten? Wie kann die eigene Einrichtung praktischen Klimaschutz authentisch vorleben?
Wir stellen Praxisbeispiele vor und wollen verschiedene Methoden und Ansätze diskutieren und ausprobieren. Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der nationalen Klimaschutz-Initiative.
Der Workshop ist kostenfrei und findet in Kooperation mit der Infostelle Klimagerechtigkeit statt.
Anmeldung: bis zum 21.9.18

„KlimaTörn 2018“

Termin: 21. - 29.09.2018
Ort: von Bremerhaven über Helgoland und zurück nach Bremerhaven
Beschreibung: Das Weiterbildungsangebot im Sinne von BBNE (Berufliche Bildung für Nachhaltige Entwicklung) der Deutschen KlimaStiftung für Auszubildende, Studenten, Nachwuchskräfte und Interessierte beinhaltet einen Segeltörn mit der Alexander von Humboldt II ().
Kosten: 650 Euro inkl. MwSt. (limitierte Plätze)
Weitere Infos und Anmeldung: www.klima-allianz.de , Tel. 0471-90203019

Fortbildung "Wer schützt das Klima, wenn nicht wir?

Termin: Mittwoch, 15.08.2018, 10- 16 Uhr
Ort: Auwaldstation Leipzig (Sachsen)
Beschreibung: Ziel der Fortbildung  ist es, durch eine verstärkte Weiterentwicklung in Richtung Klimabildung und Klimaschutz möglichst vieler außerschulischer Bildungszentren in Deutschland, einen bedeutsamen Beitrag zur Treibhausgasminderung zu leisten. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Bildungsmodule mit Bezug zum Thema Klimaschutz kennen, die sie in ihre bestehenden pädagogischen Programme einbauen können. Die Fortbildung soll zeigen, wie Kinder und Jugendliche mit spannenden Bildungsimpulsen zu aktivem Klimaschutz befähigt werden. Das versammelte Wissen und die vielfältigen Erfahrungen der Teilnehmenden nutzend, entwickeln wir in der Fortbildung darüber hinaus beispielhaft eigene Bildungsangebote in Richtung Klimaschutz weiter.
Kosten: keine
Anmeldung bis: 30.06.2018 unter: info@auwaldstation.de, zum Programm

Fortbildung  „Die Klimakönner“

Datum: 13.06.2018 - 14.06.2018
Ort: Gut Karlshöhe, Hamburg
Beschreibung: Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) bietet am 13. und 14. Juni 2018 die zweitägige Fortbildung „Die Klimakönner“ auf dem Gut Karlshöhe Hamburg an. Diese richtet sich an LehrerInnen, ErzieherInnen und umwelt- und waldpädagogisch Interessierte, gibt fachlichen Input und waldpädagogische Praxis, um den Zusammenhang von Klima/Klimawandel/Wald für Kinder erlebbar zu machen. Wir erheben einen Kostenbeitrag von 40 Euro (SDW-Mitglieder 30 Euro).
Weitere Infos und Anmeldung

Prima Klima – Klimaschutz in der Waldpädagogik für Schulkinder

Datum: 04.06.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort: Haus des Waldes Hundisburg
Beschreibung:Im Workshop werden Zusammenhänge
aufgezeigt und Ansätze vorgestellt, dieses Wissen in waldpädagogischen Angeboten weiterzugeben.
Gemeinsam werden wir Umsetzungsmöglichkeiten entwickeln und erproben.
Weitere Infos und Anmeldung

Fortbildung zu Klimabildung an außerschulischen Lernorten

Termin: Donnerstag, 03.05.2018, 10:00-15:00 Uhr
Ort: NaturGut Ophoven in Leverkusen (NRW)
Beschreibung: Die Fortbildung zeigt Best Practice Beispiele für die Klimabildung an außerschulischen Bildungszentren auf. In Kleingruppen werden unter Berücksichtigung der unterschiedlicher Zielgruppen und themenspezifischer Besonderheiten der verschiedenen Institutionen erste Konzeptideen für die künftige Bildungsarbeit entwickelt. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man  durch verschiedene Maßnahmen Klimaschutz vorleben kann. Die Fortbildung richtet sich an die Mitarbeiter/innen und Träger außerschulischer Bildungseinrichtungen. Sie findet statt im Rahmen des Projekts BildungKlima-plus.

Multiplikator-Treff für außerschulische Klimabildung in Berlin / Bildungsoffensive Klimaneutrales Berlin - Klimaschutz umsetzen

Termin: 07.05.2018, 13:30 - 16:30 Uhr
Ort: Charlottenburg, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin, Ludwig Erhard Haus (geändert)
Beschreibung: Gemeinsam mit der Blumberger Mühle stellt das Ökowerk Berlin das Netzwerkprojekt 16 BildungszentrenKlimaschutz vor. Im Anschluss an einen fachlichen Input wird es Gelegenheit zum praktischen  Austausch von  Lern- und Lehrbeispielen für den Einsatz in außerschulischen Bildungseinrichtungen geben. Eine Veranstaltung im Rahmen der Berliner Energietage.
Anmeldung: bis zum 03.05.2018 unter Tel.: 030/30 00 05-0, E-Mail: info@oekowerk.de
Weitere Infos Ökowerk Berlin

Miteinander voneinander lernen: Wie kommt das Klima in den See?

Termin: 26.04.2018, 9:00 - 16:00 Uhr
Ort: Ruder-Club Tegel 1886 e.V. (direkt am Wasser), Gabrielenstraße 83, 13507 Berlin
Beschreibung: Workshop mit Dr. Karin Drong vom Ökowerk Berlin, im Rahmen des 7. Gewässerpädagogischen Netzwerktreffens "Berlin im Fluss", eine Tagung für Pädagoginnen & Pädagogen & Interessierte
Anmeldung: bis zum 16.04.2018 per Email mit Namen und Angabe der Schule/ Institution an:
harry.funk@senbjf.berlin.de. Workshopwünsche können bei der Anmeldung genannt werden.
Weitere Infos

Karlshöher Gespräch: Die Besseresser - Wie ernähre ich mich nachhaltig?

Termin: Donnerstag, 19.04.2018, 18:30 - 20:30 Uhr
Ort: Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg 
Beschreibung: In Hamburg wimmelt es von nachhaltigkeitsliebenden Menschen und Food-Initiativen. Doch was bedeutet es, sich gesund und umweltbewusst zu ernähren?
Auf dem Podium: Juliane Eichblatt, Gründerin von Frischepost, Christian Kuper, Geschäftsführer von Vincent Vegan Lovefood, Ute Thode, Vorstandsmitglied bei BIÖRN, der Öko-Regionalinitiative Nord
Armin Valet, Referent der Abteilung Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Hamburg
Weitere Infos und Anmeldung

WaldKlima: Die besten Praxisbeispiele für Vorschulkinder

Termin: 06.04.2018, 8:30 - 15:30 Uhr
Ort: Haus des Waldes Hundisburg (Sachsen-Anhalt)
Beschreibung: Im Workshop werden die Zusammenhänge zwischen Wald und Klima(wandel) aufgezeigt und praktische Anregungen gegeben, diese kindgerecht zu vermitteln.
Weitere Infos und Anmeldung

Fachtagung Wald Klima Bildung
26. und 27.03.2018, Würzburg, Weitere Infos

 

Bundesweite Tagung "Die Klimakönner – Wald, Klima, Bildung"

26. - 27.03.2018, Würzburg, Bayern, Weitere Infos: Tel.: 0228 94 59 83 6, anne.schnurpfeil@sdw.de

 

"Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung"
ab 25.03.2018 (36 Termine), Pullach, Bayern

 

Fortbildung "Klimakönner: Der Wald, das Klima und wir"

Termin 1: 15.03 und 16.03.2018
Ort: Auwaldstation Leipzig
Termin 2: 06.03. und 07.03.2018
Ort: Evangelische Landjugendakademie in Altenkirchen
Mehr Infos 

"Siebtes Bildungsforum"
13.03.2018, Klimahaus Bremerhaven, Mehr Infos

 

Praxiswerkstatt "Klima- und Naturschutz - Kommunal erfolgreich umsetzen"
08.03.2018, Leipzig

 

BNE-Modul zum Thema Klima und Energie – Energie bewegt die Welt – auch die Schule?"
07.03.2018, Leverkusen, NaturGut Ophoven

 

"Didacta 2018 - das Netzwerk 16 BildungszentrenKlimaschutz präsentiert seine Bildungsarbeit und informiert über das Projekt"
20. - 24.02.2018, Messegelände Hannover, vom 20.02. bis 22.02.2018 Stand B21, Halle 11, Mehr Infos

 

Umweltbildungswerkstatt 2018, Bildung für nachhaltige Entwicklung – praktisch umgesetzt"
20.-21.02.2018, Lünen, Download Flyer

Branchentreff am Tag des außerschulischen Lernens

Mittwoch, den 21.02 ab 11 Uhr, Hannover


Kontakt Thorsten Timmerarens, Tel. 06151-35215-13, timmerarens@didacta.de

 

10. Kommunale Klimakonferenz 2018
22. - 23.01.2018, dbb forum, Friedrichstraße 13-15, 10117 Berlin, Mehr Infos und Anmeldung

 

Statustreffen 16 BildungszentrenKlimaschutz
Mittwoch, 17.01.2018, 8.30-15:00 Uhr,  NaturGut Ophoven in Leverkusen, NRW

 

Naturschutzorganisationen in Berlin
Samstag, 11.11.2017, 14.30-16.30 Uhr, Berlin

 

Energie erleben im Kindergarten
Freitag, 17.11.2017, 9.30-16.30 Uhr, Leverkusen, NRW



Natürlich bunt & nachhaltig - Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung – ANU Bundestagung

Termin: 21.11.2017, 18:00-19:30 Uhr und 22.11.2017, 09:00-16:30 Uhr
Ort: Burkardushaus, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg
Beschreibung: Viele Kolleg*innen arbeiten mit Geflüchteten. Mit dieser bundesweiten Tagung möchte die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. (ANU) durch gute Beispiele aus der Praxis zeigen, wie außerschulische Umweltbildung zu einer gelingenden Integration beitragen kann und den Austausch untereinander ermöglichen. Darüber hinaus wird ein Ausblick in die Zukunft für Projekte und Angebote der Bildung für nachhaltige Entwicklung für Menschen mit Fluchterfahrung und Migrationshintergrund unternommen.

 

Planspiele in der Umweltbildung

Termin: Donnerstag 9.11. und Freitag 10.11.2017,
Donnerstag, 9.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: 
Pullach, Bayern
Beschreibung: In dieser 2-tägigen Fortbildung wird die Methode Planspiel exemplarisch zum Thema „Vielfalt in Natur und Kultur“ erlebt und auf ihre Lernpotentiale in der Umweltbildung und Jugendarbeit reflektiert. Spezifische Planspiele und interaktive Teamübungen bieten aktivierende Lernumgebungen, um für komplexe Themen nachhaltige Lösungsansätze zu erarbeiten.

 

Filmpremiere zum Klimawandel im Wattenmeer

Termin: Samstag, 28.10.2017, 15.00 Uhr
Ort:
Multimar Wattforum, Schleswig-Holstein
Beschreibung:
Das NaturfilmCamp geht in die zweite Runde. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres wird die einwöchige Veranstaltung in Kooperation mit dem internationalen Naturfilmfestival GREEN SCREEN erneut stattfinden.

 

Klimabildung in der Grundschule

Termin: Mittwoch, 18.10.2017, 15.30-17.30 Uhr
Ort:
Leverkusen, NRW
Beschreibung:
In dieser Fortbildung werden die Möglichkeiten erläutert, wie in der Grundschule den Kindern das Thema Klimawandel/Klimaschutz veranschaulicht werden kann. Zunächst werden Informationen über den derzeitigen Wissensstand zum Klimawandel gegeben. Danach gibt es einen Ausstellungsrundgang durch das Kinder- und Jugendmuseum mit seinem Ausstellungsteil „EnergieStadt unterwegs – Die Suche nach dem KlimaGlück“ und Unterrichtseinheiten werden vorgestellt.

 

Klimaanpassung vermitteln

Termin: Oktober 2017 - März 2018
Weiterbildung um richtig über den Klimawandel zu informieren und Akzeptanz für Anpassungsmaßnahmen fördern
Ort: Berlin und Brandenburg
Beschreibung: Die ANU Brandenburg e.V. bietet in Kooperation mit der HNE Eberswalde eine berufsbegleitende Weiterbildung für Akteur*innen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an. Dabei lernen Sie das strukturierte Erarbeiten eines BNE-Angebots im Themenfeld „Klimaanpassung“ sowie Grundlagen zum Management und zur Finanzierung von Bildungsprojekten.

 

Der Klimawandel und das Wattenmeer. Vorträge, Sonderausstellung und Bildungsprojekte im Multimar Wattforum

Termin: 21.09.2017, ab 19.30 Uhr
Ort: Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Beschreibung: Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum startet eine Reihe von neuen Angeboten zum Thema Klimawandel. Prof. Dr. Karsten Reise, langjähriger Leiter der Wattenmeerstation Sylt des Alfred-Wegener-Instituts, hält einen Vortrag mit dem Titel „Mensch und Küste: Was tun, wenn die Nordsee steigt?“. Im Anschluss an den Vortrag wird die gleichnamige Sonderausstellung im Multimar Wattforum eröffnet. 

 

Aktionstag Klima

Termin: Sonntag, 17.09.2017, 11.00-17.00 Uhr
Ort:
Angermünde, Brandenburg
Beschreibung: 
Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin veranstaltet zusammen mit dem Hauptinformationszentrum „Blumberger Mühle“ einen „Klimatag“. Anlass ist insbesondere das im Juli gestartete ZENAPA-Projekt des Biosphärenreservates.

 

 

Termin: Freitag, 07.07.2017, 9.00-13.00 Uhr
Thema: Rund um den Klimawandel

Ort: Leverkusen, NRW
Beschreibung: Was bedeutet der Klimawandel und wie kann ich mich aktiv am Klimaschutz beteiligen? Um das Thema Klimawandel zielgruppengerecht mit Kindern vom Kindergartenalter bis zur Sekundarstufe II zu behandeln , werden viele verschiedene Praxisbeispiele aus dem Projekt „Klimabildung +“ gegeben und Aktionen ausprobiert.

 

Qualifizierung Klimabildung

Termin: Montag, 03.07.2017, 08:30-15:00 Uhr
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Zweite Fortbildung für die Klimabildungsreferentinnen und -referenten der Netzwerk-Zentren

 

Qualifizierung Klimabildung

Termin: Mittwoch, 21.06.2017, 08:30-15:00 Uhr
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Erste Fortbildung für die Klimabildungsreferentinnen und -referenten der Netzwerk-Zentren

 

Auftakttagung des Projekts BildungKlima-plus

Termin: Donnerstag und Freitag, 18. & 19.05.2017
Ort: NaturGut Ophoven, Talstr. 4 in Leverkusen, NRW
Beschreibung: Erstes Treffen der 16 BildungszentrenKlimaschutz