Fortbildungen, Vorträge & Tagungen zur Klimabildung

Im Netzwerk der BildungszentrenKlimaschutz werden in allen Regionen Fortbildungen, Vorträge & Tagungen zu Klimawandel und Klimaschutz für andere außerschulische Bildungszentren und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren angeboten. Ziel ist eine Erhöhung und Weiterentwicklung der pädagogischen Einheiten in der Bildung für Klimaschutz.

Kommende Termine:

Fotbildung: Wald, Wasser, Wiese – Klimabildung sinnvoll in Umweltbildungsklassiker einbauen

Termin: 09. Dezember 2022
Ort: Haus im Moos, Karlshuld
Beschreibung: Der Klimawandel ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Er beeinflusst und verändert die Lebensräume, die unsere Kulturlandschaft prägen und deren Kennenlernen daher in den Lehrplänen der 1. – 6. Klasse festgeschrieben ist: Wald, Wasser und Wiese, die häufig gebuchten und beliebten Klassiker im Angebot vieler außerschulischer Bildungsträger.
Diese Lebensräume stehen aktuell massiv unter Druck. Ausgetrocknete Bäche und Weiher, brennende Wälder, braune Wiesen sind die traurigen Bilder des Sommers 2022, die vielerorts Schüler erleben. Über das Naturerlebnis und Kennenlernen von Biodiversität und ökologischen Zusammenhängen hinaus ist daher im Schulprogramm die Vermittlung von Handlungsoptionen sowie das Erleben von Selbstwirksamkeit wichtig, um dem Klimawandel aktiv etwas entgegensetzen zu können. Ziel der Fortbildung ist daher das Kennenlernen von Methoden und bewährten Praxisbeispielen, um damit die Schüler zum Nachdenken und kompetentem Handeln zu motivieren.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Digitale Konferenz: Energiesparen im Museum

Termin: 13. Dezember 2022, 15.00-17.00 Uhr

Ort: online

Beschreibung: Die steigenden Kosten für Strom und Gas auf dem Weltmarkt stellen nicht zuletzt Kulturinstitutionen vor finanzielle Herausforderungen. Spar-Appelle von Politik und Trägern fordern zum Handeln auf. Aber welche Möglichkeiten gibt es für Museen, diesen gerecht zu werden und gut durch diese erneute Krise zu steuern? Welchen aktiven Beitrag können die Museen als kulturgutbewahrende Institutionen mit oftmals besonderer Infrastruktur überhaupt leisten? Die kostenfreie Veranstaltung des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) bietet in vier Impulsbeiträgen verschiedener Referent*innen praktische Empfehlungen zu allgemeinen und unter Berücksichtigung musealer Besonderheiten infrastrukturellen Maßnahmen zur Energieeinsparung. Zwei Restauratoren zeigen welche Materialien besonders empfindlich auf Temperaturabsenkungen reagieren und welche Möglichkeiten die aktuelle Ausweitung von vorgegebenen Klimakorridoren im Museum bietet. Mehr Informationen und Anmeldung

 

Fortbildung: Mehr Bildung für den Klimaschutz

Termin: 31. Januar 2023
Ort: Energeticon, Alsdorf
Beschreibung: Interessieren Sie sich für Klimabildung? Möchten Sie mehr Angebote für den Klimaschutz anbieten? Oder Ihre Bildungseinrichtung soll klimafreundlich werden?
Wir beschäftigen uns einen Tag lang intensiv damit, was bedeutet Klimabildung. Es werden bereits gut funktionierende Konzepte vorgestellt, wie man Aspekte von Klimawandel und Klimaschutz in verschiedene pädagogische Programme ganz einfach integrieren kann und der Transfer in den Alltag nachhaltig gelingt. Wir werden Tipps geben um die eigene Einrichtung klimafreundlich zu gestalten. Wird in der Einrichtung bereits Recyclingpapier genutzt? Welche Beleuchtung wird genutzt? Es gibt viele Ansatzpunkte um die Treibhausgasemissionen in der Einrichtung zu senken.

Weitere Informationen und Anmeldung