Koordinierung des Netzwerks

Durch die erneute Förderung im Jahr 2021 wird die Erweiterung der bestehenden 16 Bildungszentren um 56 assoziierte (angeschlossene) BildungszentrenKlimaschutz sowie durch Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren möglich gemacht. Vier der Gründungseinrichtungen des Projekts BildungKlima-plus schließen sich zusammen, um jeweils in einer Region die Projektergebnisse der ersten vier Jahre zu verstetigen, weiter zu verbreiten und das erweiterte Netzwerk zu koordinieren.

Diese Einrichtungen sind:
Region Nord: Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
Region Ost: Auwaldstation Leipzig
Region Süd: LBV-Umweltstation Rothsee
Region West: NaturGut Ophoven, Leverkusen

Die Maßnahmen dieser Einrichtungen umfassen:
Identifizierung und Schließung von Lücken im eigenen Klimabildungsangebot.
Schulung und Coaching von jeweils 14 außerschulischen Bildungszentren in der eigenen Region, um dadurch deutschlandweit 56 neue assoziierte BildungszentrenKlimaschutz zu gewinnen.
Durchführung von je fünf themenbezogenen Fortbildungen für alle außerschulischen Bildungsanbieter pro Region.
Maßnahmen zur bundesweiten Verbreitung wie Newsletterversand, Präsentation auf Tagungen und Messen, Ansprache der Dachverbände oder Publikationen in Fachzeitschriften.